Freitag, 4. März 2016

Christo?

Was die in Berlin können, das können wir Provinzler schon lange!
Aber hier dient es dem Schutz der Bürger vor Asbeststaub, und so bekommen wir gar nicht richtig mit, wie das Teufelszeug unter Schutzkleidung aus dem Gebäude gebracht wird. Penibel wurde der gesamte Komplex in Folie gehüllt und alle Kanten verklebt.
Auch brauchen wir keinen teuer bezahlten Christo dafür, der das alles vielleicht "schöner" gemacht hätte. Es dient seinem Zweck und nur das ist wichtig.

Freitag, 29. Januar 2016

Dienstag, 02. Februar 2016

Ich bin mal gespannt, was dann noch übrig ist, wenn die Männer in ihren Schutzanzügen fertig sind und die Hüllen fallen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten